Pastoralraum Hardwald am Rhy Birsfelden, Muttenz, Pratteln/Augst, Missione Cattolica Italiana 

Römisch-katholische Pfarrei Muttenz

Johannes Maria Vianney (Pfarrer von Ars)

Firmung

Das Sakrament der Firmung soll den jungen Menschen auf seinem Glaubensweg bestärken. „Firmare“ kommt aus dem Lateinischen und steht für „bekräftigen, stärken“. Die Firmung ist ein bestätigendes und freiwilliges „Ja“ zur Taufe, mehr noch: Im Zusammenhang mit der Firmung ist vom Heiligen Geist die Rede. In der Bibel heisst es: „Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen zu reden, wie der Geist es ihnen eingab“. Das Wort Geist wird heute in ganz unterschiedlicher und vielfältiger Weise verwendet: z.B. Begeisterung, Geisterbahn, Geistheiler. Worte, in denen das Wort „Geist“ enthalten ist, wecken oft seltsame Phantasien und führen uns oft von den Fragen des Glaubens weg.

„Geist erfahren“ meint nach der Bibel nichts anderes, als Gott zu begegnen und sich von ihm ansprechen zu lassen. Zu merken, dass seine Kraft in unserem Leben am Wirken ist und auch in uns und durch uns wirken kann. Den Geist Gottes erfahren heisst: zu spüren, dass gerade bei allem Schlechten und Negativen in der Welt es viel Hilfsbereitschaft, Solidarität, verantwortlichen Umgang mit der Schöpfung und Einsatz für eine menschlichere Welt gibt und braucht.

Unsere Jungendlichen empfangen die Firmung im letzten Schuljahr. In der Vorbereitungszeit werden sie von Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern aus der Pfarrei begleitet. Durch verschiedene Begegnungen erfahren die Firmanden, wie nahe die biblische Botschaft am Puls des Lebens zu finden ist. Höhepunkt der Firmvorbereitung und dem Firmfest ist die Reise nach Umbrien mit Assisi.

firmung2015-samstag   firmung2015-sonntag

(Fotos: Firmlinge 2015)