Ausflug unserer Ministranten nach Eptingen

Am vergangenen Samstag haben wir uns um 7 Uhr in der Früh getroffen, um gemeinsam nach Eptingen zu fahren. Im wunderschönen Oberen Baselbiet erhielten wir die Gelegenheit, unseren eigenen Käse herzustellen.

Thomas Nebiker von der Hofkäserei Eptingen erwartete uns um 8 Uhr auf seinem Hof. Trotz ein paar Zusatzrunden, weil sich uns unser Reiseziel nicht auf Anhieb erschloss, trafen wir pünktlich bei Thomas ein.

Nun galt es zuerst einmal, die Hoftiere wie Hasen, Katzen und vor allem die Kühe kennenzulernen. Danach wurden wir kurz in die theoretischen Geheimnisse des Käsens eingeführt.

So, jetzt waren wir bereit, um selbst unsere Arbeiten als Käser in Angriff zu nehmen. Über dem offenen Feuer durften wir jeden einzelnen Schritt hin zu unseren eigenen Mutschli  unter Thomas’ fachkundiger Anleitung mit grossem Elan selbst machen.  Ein tolles Znüni ermöglichte uns trotz der zum Teil anstrengenden Arbeiten wie vorgesehen gegen 11 Uhr unsere Käselaiber für den folgenden Reifeprozess fertig zu haben. In vier bis sechs Wochen kann ich die Käse zum Verzerr gereift holen. Wir freuen uns schon jetzt auf diese Eptinger Delikatesse.

Vielen herzlichen Dank an Thomas. Du hast uns ganz toll geführt und uns einen Riesenspass ermöglicht!

Niggi Kümmerli