Pastoralraum Hardwald am Rhy Birsfelden, Muttenz, Pratteln/Augst, Missione Cattolica Italiana 

Römisch-katholische Pfarrei Muttenz

Johannes Maria Vianney (Pfarrer von Ars)

70plus Ferien (Senior/innen)

Auskunft erhalten Sie bei

Franzika Baumann, Baumgartenweg 14, 4132 Muttenz, Tel. 079 303 16 84
Rose-Marie Marquis, Moosjurtenstrasse 35, 4132 Muttenz, Tel. 061 461 39 37
Jessy Pereppadan, Gartenstrasse 71 w, 4132 Muttenz, Tel. 061 461 07 40
Annagret Perren, Kirschgartenstrasse 17, 4132 Muttenz, Tel. 061 461 76 72
Verena Ramseyer, Zwinglistrasse 7, 4132 Muttenz, Tel. 061 461 01 08
oder beim Röm.-kath. Pfarramt, Tramstrasse 55, 4132 Muttenz, Tel. 061 465 90 20


SENIORINNEN- UND SENIORENFERIEN 2019
Hotel St. Elisabeth in D-Hegne
Dienstag, 7. Mai bis Mittwoch, 15. Mai 2019

Hier geht es zur Ausschreibung
Hier geht es zum Anmeldeformular

Wir möchten Sie gerne in die herrliche Landschaft des Untersees entführen. Eine ganz eigene Landschaft eröffnet sich Ihnen am westlichen Bodensee. Wir bemühen uns, Ihnen ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung zu bieten.

In den Kosten von Fr. 1700.– pro Person im Einzel- oder Doppelzimmer sind folgende Leistungen inbegriffen: Vollpension ohne Getränke. Mittagessen am Hin- und Rück-reisetag ohne Getränke. Trinkgelder, auswärtige Essen inkl. Getränke, alle Ausflüge mit Bus.

Verspüren Sie Lust, für ein paar Tage in Gesellschaft zu verbringen, dann freuen wir uns auf Ihre Anmeldung bis am 31. Januar 2019 an das röm.-kath. Pfarramt, Ferien für Seniorinnen und Senioren, Tramstrasse 55, 4132 Muttenz, Tel. 061 465 90 20. Wir erteilen Ihnen auch gerne Auskunft.

Wir reisen mit dem Bus von Birseck-Reisen nach Hegne und zurück. Während der Woche benützen wir für Sie reservierte Busse. Wir ver-sprechen Ihnen, wir werden Sie nicht überfordern, es wird gemütlich und für alle bequem. Wir denken an die Rollatoren und an die Gehhilfen.

Im Hotel St. Elisabeth verbindet sich der Geist einer traditionsreichen Klosterherberge mit dem Komfort, dem Service und der Gastlichkeit eines behaglichen Drei-Sterne-Superior Hotels. Geniessen Sie die moderne Ausstattung des Hotels. Alle Zimmer bieten Dusche, WC, Föhn und Kosmetikspiegel, und sind mit Lift erreichbar.

Das Ferienteam freut sich auf Sie!

Franziska Baumann, Rose-Marie Marquis, Annagret Perren

 

 


SENIORINNEN- UND SENIORENFERIEN 2018
Hotel Belvair in Scuol / GR
Dienstag, 22. Mai bis Donnerstag, 31. Mai 2018

Einfach abschalten, geniessen und die Seele baumeln lassen – das ist Urlaub, das ist Erholung. Allegra und herzlich willkommen im Hotel Belaire in Scuol, dem Bade-Hotel im Unterengadin. Scuol, auch bekannt als Schuls, liegt harmonisch eingebettet zwischen Schluchten und Bergwiesen, mitten drin das Hotel, das seit 1876 seine Gäste begeistert. Die Grosszügigkeit der traditionellen Hotellerie der Schweiz um die Jahrhundertwende verschmilzt mit modernem Design und Komfort.

Röm.-kath. Pfarramt, 70plus-Ferien, Tramstrasse 55, 4132 Muttenz.

 


Impressionen der 70plus-Ferien 2017 in Kandersteg

 


Impressionen der 70plus-Ferien 2016 in Lenzerheide

Hab Sonne im Herzen, ob’s stürmt oder schneit…
Unter diesem Motto, die Wettervorhersagen kündeten trübes und kaltes Wetter an, machten wir uns auf den Weg auf die Lenzerheide ins wunderschöne Hotel Schweizerhof. Wir waren eine grosse Gruppe wie noch nie! 39 gutgelaunte Senior/innen fuhren mit uns ins Bündnerland.

Mit dem Car wurden wir am Freitagmorgen sicher auf die Lenzerheide geführt. Während der ganzen Woche bewegten wir uns jedoch zu Fuss, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit einem gemieteten Postauto, und wirklich erklang noch das unverwechselbare Dreiklanghorn, das «Tü-Ta-Too»!

So genossen die Senior/innen und das Team ein abwechslungsreiches Programm: Einen wunderschöner Spaziergang an den Heidsee mit einem leckeren Mittagessen im Seerestaurant Forellenstube, einen gemütlichen Sonntag mit Präsentation der Lenzerheide vor mehr als 100 Jahren, eine Postautofahrt in die Surselva, einen Besuch bei der Fleischtrocknerei Brügger in Parpan – alles feinste Handarbeit – das wunderbare Bündnerfleisch kann an unserem Lufigbunten Sommerfest erstanden werden!, eine Fahrt mit der Rhätische Bahn über das spektakuläre Landwasserviadukt nach Bergün, wo wir im imposantes Jugendstilgebäude Kurhaus Bergün, mit grosszügiger Architektur aus dem Jahr 1906, Capuns genossen und bei schönstem! Wetter ein Gruppenfoto verewigen konnten, und als krönenenden Abschluss eine Busfahrt nach Klosters und Kutschenfahrt zur Alp Garfiun, wo wir von Edis Alpornklängen erwartet wurden, und das bei schönem Wetter – wir konnten es kaum glauben, denn bei der Rückfahrt durchs Prättigau, bei Chur vorbei, regnete es schon bald wieder in Strömen.

Herzlichen Dank an alle Teilnehmenden und an Pfarrer René Hügin für seine Begleitung. Es war eine schöne Reise!
Franziska Baumann


Impressionen der 70plus-Ferien 2015 in Saanenmöser

Die Ferien in Saanenmöser waren gespickt von vielen Höhepunkten. Die Caranreise am Samstag mit Godi Aeschlimann am Steuer war bereits ein Hochgenuss und ebenso das feien Mittagessen zum Empfang. Damit sich alle an das Klima und die Umgebung gewöhnen konnten, genossen wir am Samstag und Sonntag das Hotel, das Beisammensein und die Umgebung. Am Sonntag kam Pfarrer René Hügin zu Besuch und feierte mit uns den Sonntagsgottesdienst.

Das Le Chalet in Château d’Oex ist eine wahre Freude. Bei einem ausgezeichneten Fondue konnten wir dem Käser über die Schulter schauen und auch selber im Kupfertopf rühren. Der Käse, der im Endstadium ca. 15 Kilo wiegen wird, wird uns im Januar nach Muttenz geliefert! Der Lauenensee mit Grillplausch überzeugte die ganze Gesellschaft und die rüstigen Senior/innen umrundeten sogar den See. Auf dem Rellerli genossen wir eine überwältigende Aussicht, und so eine Gondelfahrt macht einfach Spass. Saanen verfügt über eine sehr schöne Kirche mit herrlichen Fresken und einer klangvollen Orgel, das Orgelspiel von Reinhard Neuhaus war ein besonderer Genuss. Und erst noch der Raclette-Abend mit einem herrlich mundenden Käse!

Mit dem Goldenpass nach Montreux zu fahren durch die herrliche Landschaft ist ein wahres Highlight. Am Bahnhof in Montreux stiessen wir wieder auf Godi, der aus Arlesheim angereist war und uns über den Colle du Pillon zurück nach Saanenmöser fuhr. Da wir nun den Car wieder bei uns hatten, fuhren wir am Samstag nach Gstaad und feierten mit dem Pfarrer Thomas Meier Gottesdienst, bevor wir ins Greyerzerland gondelten.

Im Golfhotel Gstaaderhof wurden wir rundum verwöhnt, sei es menschlich, kulinarisch, sei es von den freundlichen Angestellten oder von der Familie Sprenger, die uns fast alle Wünsche von den Augen ablasen.

Mit viel Sonne im Herzen und frohen Erinnerungen kehrten wir alle gesund, munter und bahn- und fussfit wieder nach Hause zurück. Danke an alle Teilnehmenden für die schönen Tage!
Für das Team Franziska Baumann