Symbolische Amtsübergabe am Montag, 10. Juni 2024

Anlässlich der Kirchgemeindeversammlung vom Montag, 10. Juni 2024, 19:30 Uhr, in der röm.-kath. Kirche Muttenz, findet die symbolische Amtsübergabe von Pfarrer René Hügin an den neuen Pfarrer Philipp Ottiger statt.
Nebst der verschiedenen Traktanden geht es auch um diverse personelle und organisatorische Informationen aus der Pfarrei.
Im Anschluss sind alle herzlich zum Apéro ins Pfarreiheim eingeladen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Pfarrer René Hügin und dem neuen Pfarrer Philipp Ottiger anzustossen und ins Gespräch zu kommen.

Kantorei St. Arbogast und Vianney-Chor

Am heutigen Pfingstmontag bereicherte die Kantorei St. Arbogast und der Vianney-Chor, unter der Leitung von Angelika Hirsch und Christioph Kaufmann, den Gottesdienst. Es war ein musikalisches Erlebnis zu Ehren von Pfarrer René Hügin, der über 30 Jahre fruchtbar musikalisch mit der Kantorei St. Arbogast Ökumene gelebt und gepflegt hat.
Wunderbar war der gemeinsame Gesang der beiden Chöre und das Orgelduett mit der Himmelsleiter und der Truhenorgel ein Hochgenuss. Eine Wiederholung der korrespondierenden Orgeln wäre wünschenswert.

Firmkurs 2023/2024 in Muttenz

Am Sonntag nach Christi Himmelfahrt fand ein erneut spannender Firmweg sein Ende. Es ist also an der Zeit, einen kurzen Rückblick auf das vergangene Firmjahr zu machen.

Unter dem Motto «Wer sich bewegt, hinterlässt Spuren» durften wir Firmgruppenleiter/-innen 29 Firmlinge an verschiedenen Anlässen wie Basel by night, dem Thementag, dem Assisi-Abend, diversen Gruppenabenden usw. begleiten und auf das Sakrament der Firmung vorbereiten. Auf der Firmreise nach Umbrien, wo wir eine erneut unvergessliche, lehr- und vor allem genussreiche Woche erleben durften, konnte der Kitt zwischen den Firmandinnen, Firmanden und uns Gruppenleitern nochmals verstärkt werden.

Am bereits erwähnten Firm-Wochenende erlebten wir nochmals ein paar, in dieser Form noch nie dagewesene Momente. So durfte unser Firmspender, Domherr René Hügin einen zukünftigen Schweizer Gardisten firmen. Zusätzlich wurden zwei junge Frauen anschliessend an ihre Taufe ebenfalls gefirmt. Mitunter dank dem Mitwirken von vielen jungen und motivierten Menschen, musikalisch wie auch liturgisch, wurden die beiden Gottesdienste sowohl am Samstag als auch am Sonntag für uns alle zu einem weiteren Erlebnis, das Spuren hinterlassen wird.

An dieser Stelle möchte ich es nicht missen, unserem Domherrn René Hügin für seine letzte, humorvolle und dem Leben unserer Firmlinge nahestehende Begleitung des Firmweges zu danken. Ebenfalls grosser Dank gebührt den «in Pension» gehenden Firmgruppenleiterinnen und Firmgruppenleitern für ihre zum Teil langjährigen Begleitungen unserer Jugendlichen, allen anderen Firmgruppenleitenden, den vielen Helfenden wie z. B. unserer «Blumenfrau» Margrit Wiesner und natürlich den Firmlingen.

Niggi Kümmerli

Fotos: Daniel Jenni, Fotosmile, Muttenz

Wallfahrt am Ort am Vorabend von Christi Himmelfahrt

Mittwoch, 8. Mai 2024

Auf verschiedenen Wegen und in unterschiedlichen Gruppierungen kom­men wir an diesem Tag zusammen. Familien und Einelternfamilien mit allen Generationen, Jugendliche und Wanderer/innen.

So verschieden sind auch die eigenen Glaubenswege und Glaubens-haltungen der Wallfahrenden: Jede und jeder der Teilnehmenden hat eigene Erwartungen an die Kirche, an das Pfarreileben, an den Gottes­dienst, seine Gestaltung und Verkündigung.

Im gemeinsamen Singen, im Hören und im Erleben der Vielfalt kann der lebendig machende Geist uns ergreifen und ermutigen. Lassen wir uns überraschen.

Die Vorbereitungsgruppe lädt herzlich ein, gemeinsam aufzubrechen am Vorabend von Christi Himmelfahrt.

Fuss-Wallfahrt
Wanderung für Jugendliche und Erwachsene aller Generationen.
Herzliche Einla­dung an alle, die aufbrechen wol­len aus ihrem All­tag, um gemein­sam auf dem Weg zu sein.
Normales Schuhwerk erforderlich.
Für Kleinkinder im Kinderwagen ge­eignet.
Treffpunkt um 17:15 Uhr beim Brunnen auf dem Areal der Kath. Kirche Muttenz, Tramstrasse 53-55

Kinderprogramm
Von 17:15 Uhr bis nach dem Gottesdienst um circa 19:30 Uhr.
Das Kinderpro­gramm startet gleichzeitig mit dem Programm der Fuss-Wallfahrt.
Herzliche Einla­dung für alle Kin­der ab Kindergartenalter.
Kleider der Witterung entsprechend.
Treffpunkt um 17:15 Uhr beim Brunnen auf dem Areal der Kath. Kirche Muttenz, Tramstrasse 53-55

Besinnliche Wall­fahrt
Für alle, die sich meditativ auf die Wallfahrt einstim­men wollen.
Herzliche Einla­dung, wenn sie in Stille aufbrechen und unseren Kir­chenraum spüren und erfahren wollen.
Treffpunkt um 17:45 Uhr auf dem Kirchplatz der Röm.-kath. Kirche Muttenz

Musikalische Wallfahrt
Für alle, die sich musikalisch auf die Wallfahrt ein­stimmen wollen.
Kirchenmusiker Christoph Kauf­mann singt mit Ihnen und beglei­tet Sie musikalisch. Gemeinsam Sin­gen macht Freude und ver­bindet.
Treffpunkt um 17:45 Uhr auf dem Kirchplatz der Röm.-kath. Kirche Muttenz

Pellegrinaggio
Per i nostri fratelli e le nostre sorelle cristiani di lingua italiana.
Prepariamo il nostro spirito alla celebrazione dell’Eucaristia con Padre Luigi.
Punto d’incontro alle ore 17:45 presso la Missione Cattolica Italiana, Baselstrasse 48, Muttenz.

Gemeinsames Wallfahrtspro­gramm
19:00 Uhr Eucha­ristiefeier in der Röm.-kath. Kirche Muttenz
Musik im Gottes­dienst. Orgel: Christoph Kauf­mann.

19:45 Uhr Pizza-Plausch im Garten des Ritrovos. Essen und alko­holfreie Getränke gratis. Kollekte zur Deckung der Un­kosten.

Die Vorbereitungs­gruppe freut sich auf Sie alle!

Firmreise 2024 nach Umbrien / Assisi

Am 1. April (kein Aprilscherz!) haben sich die 15 Firmlinge und zehn Leiter unserer Pfarrei nach dem Reisesegen bei strömenden Regen auf den Weg nach Umbrien gemacht. Mit dem Bus waren wir rund zwölf Stunden unterwegs zu unseren Wohnmobilen auf dem Campingplatz „Cerquestra“ am Ufer des Lago Trasimeno. 2-4 Firmlinge teilten sich ein Wohnmobil. Nach der Begrüssung von Pfarrer Hügin und Arjan genossen wir gemeinsam feine Pizze im Restaurant direkt am Seeufer, jetzt ohne Regen und herrlichem Sonnenuntergang.

Am Dienstag erkundeten wir Assisi und folgten den Spuren des heiligen Franziskus und der heiligen Klara. Den Abend verbrachten wir bei bester heimischer Küche in unserem eigens aufgestellten Zelt auf dem Campingplatz.

Am Mittwoch stand der Besuch der Insel Polvese im Lago Trasimeno auf dem Programm. Alle Firmlinge mussten ihre «geliebten» Handies vor der Überfahrt abgeben. Inselspiele, ein Gottesdienst unter freiem Himmel und selbst zu belegende Sandwiches zum Mittagessen liessen uns einen wunderbaren Tag unter der warmen Frühlingssonne erleben. Nach dem Nachtessen auf dem Campingplatz waren wir alle mit vollem Einsatz bei der von Simi und Mario orchestrierten Gameshow dabei.

Am Donnerstag besuchten wir in Arezzo zuerst den Dom. Auf der Piazza Grande, einem der Drehorte des Films «La vita è bella», verabschiedeten wir unsere Firmlinge, damit sie die versprochene Shopping-time ausgiebig geniessen konnten. Gegen Ende des Tages besuchten wir auch noch kurz die Chiesa di San Damiano und liessen die spezielle Aura dieser Kirche auf uns einwirken. Freiwilliges Baden im See und Werwölfeln machten uns so richtig hungrig auf das danach folgende Barbecue auf dem Zeltplatz.

Nun war er leider bereits da, dieser letzte ganze Tag in Umbrien. Also gaben wir nochmals alles, um unseren Kids etwas Spezielles zu bieten. Nach dem Besuch der sich in Renovation befindlichen Basilika Santa Maria degli Angeli in Assisi erhielten alle eine Glacé spendiert. So gestärkt ging es zu einer Produktionsstätte von köstlichem Olivenöl, auch das grüne Gold Umbriens genannt. Nach einer spannenden Präsentation der Produktionsabläufe wurden wir kulinarisch typisch italienisch verwöhnt.

Mit vielen schönen Erinnerungen, tollen Erlebnissen und ausnahmslos glücklichen Reiseteilnehmern fuhren wir am 6. April zurück nach Muttenz.

Mein Dank gilt allen Firmgruppenleitenden, Franziska, René, Arjan und natürlich unseren Firmlingen, die gemeinsam diese Firmreise zum nächsten Highlight unseres diesjährigen Firmwegs gemacht haben!

Niggi Kümmerli

Amici Felici – Freundschaft verbindet am Freitag, 19. April

Herzliche Einladung zum musikalischen Frühlings-Dinner am Freitag, 19. April 2024, 18.00 Uhr

Elias Menzi überrascht uns am Hackbrett
im Saal des Pfarreiheims, Haupteingang, Tramstrasse 53, 4132 Muttenz

Menu
Wir servieren Ihnen ein 5-Gang-Frühlings-Menu mit Fleisch  und alternativ ein 5-Gang-Frühlings-Menü vegetarisch.

Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 64 Personen be­schränkt. Reservation gemäss Eingang der Anmeldungen.

Anmeldung bis am Freitag, 12. April an das Röm.-kath. Pfarramt, Sekretariat, Tramstrasse 55, 4132 Muttenz, Tel. 061 465 90 20, , www.rkk-muttenz.ch

Elias Menzi spielt Hackbrett
Das Spiel auf dem Brett entdeckte er mit sieben Jahren als Teil der traditionellen Streichmusikbesetzung. Während der Schulzeit lernte er das Instrument im regional, traditionellen Kontext kennen und erlernte überlieferte Melodien und Spielpraxen. Nach der Schul- und Lehrzeit widmete sich Elias Menzi vermehrt der freien Improvisation und versuchte sich mit dem traditionellen Instrument in verschiedensten Konstellationen. Elias Menzi spielt in diversen Projekten im In- und angrenzendem Ausland. Er lebt und arbeitet in Teufen (AR).

Osterkerze 2024

Auch dieses Jahr hat Pfarrer René Hügin wieder eine Osterkerze gestaltet und einen Text dazu verfasst.

«Ich bin das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende».

«Halleluja

Das Heil und die Herrlichkeit und die Macht sind bei unserem Gott. Seine Urteile sind wahr und gerecht. Er hat die grosse Hure gerichtet, die mit ihrer Unzucht die Erde verdorben hat».

«Halleluja

Denn König geworden ist der Herr, unser Gott, der Herrscher über die ganze Schöpfung. Wir wollen uns freuen und jubeln und ihm die Ehre erweisen».

«Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen. Er wird in ihrer Mitte wohnen und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen».

«Amen, Lob und Herrlichkeit, Weisheit und Dank,

Ehre und Macht und Stärke unserem Gott in alle Ewigkeit».

Amen.

Aus dem Buch der Offenbarung

Ein kleines Geheimnis liegt in der diesjährigen Osterkerze. Gerne werde ich es an Ostern lüften!

René Hügin, Pfarrer

Einladung zum Wunschkonzert mit Johannes Fankhauser

Die Missionsgruppe der Röm.-kath. Pfarrei Muttenz lädt ein.

Mittwoch, 24. April 2024, von 18.30 – 19.30 Uhr
anschliessend sind Sie zu einem Apéro im Pfarreiheim eingeladen. Freiwillige Kollekte am Ausgang für das Missionsprojekt in Ost-Sambia.

Die Missionsgruppe der Pfarrei Muttenz lädt Sie ein zu einem Wunschkonzert auf der wunderbaren Kuhn-Orgel «Himmelsleiter» in der Röm.-kath. Kirche Muttenz. Johannes Fankhauser, Organist, erfüllt Ihre Musik­wünsche und wird diese in wunderbare Klänge um­setzen und spannende Improvisationen zum Besten geben. Mit dem Anmeldschein können Sie Ihre Musikwünsche bekannt geben. Um planen zu können, bitten wir Sie um Ihre An-meldung bis am Donnerstag, 18. April, mittels Anmeldeschein in der Anlage. Per E-Mail an oder per Post an: Röm.-kath. Pfarramt, Tramstrasse 55, 4132 Muttenz.

Die Mitglieder der Missionsgruppe, Pfarrer René Hügin und Johannes Fankhauser freuen sich auf Sie!

Die Missionsgruppe unterstützt drei Schwerpunkte in Ost-Sambia

Wasser-Bohranlagen               =      Leben

Schulen                                    =      Entwicklung und Zukunftsperspektiven

Elektrizität für die Mühlen        =      Nahrung.

Unsere Missionsgruppe unterstützt das Projekt weiterhin. Bereits konnten über Fr. 40‘000.— überwiesen werden.

Durch Ihre Grosszügigkeit konnte das erste Ziel in kürzester Zeit erreicht werden. Wir unterstützen weiterhin die Karmeliter bei ihrer grossen Arbeit und ihrem Engagement. Bedenken wir, dass gerade diese Gegend zu den ärmsten Gegenden der Welt zählt.

Herzlichen Dank für Ihr finanzielles Mittragen und, wenn Sie eine Idee haben, dann melden Sie sich bitte bei der Missionsgruppe! Wir warten voller Spannung auf Sie!

Ausflug unserer Ministranten nach Eptingen

Am vergangenen Samstag haben wir uns um 7 Uhr in der Früh getroffen, um gemeinsam nach Eptingen zu fahren. Im wunderschönen Oberen Baselbiet erhielten wir die Gelegenheit, unseren eigenen Käse herzustellen.

Thomas Nebiker von der Hofkäserei Eptingen erwartete uns um 8 Uhr auf seinem Hof. Trotz ein paar Zusatzrunden, weil sich uns unser Reiseziel nicht auf Anhieb erschloss, trafen wir pünktlich bei Thomas ein.

Nun galt es zuerst einmal, die Hoftiere wie Hasen, Katzen und vor allem die Kühe kennenzulernen. Danach wurden wir kurz in die theoretischen Geheimnisse des Käsens eingeführt.

So, jetzt waren wir bereit, um selbst unsere Arbeiten als Käser in Angriff zu nehmen. Über dem offenen Feuer durften wir jeden einzelnen Schritt hin zu unseren eigenen Mutschli  unter Thomas’ fachkundiger Anleitung mit grossem Elan selbst machen.  Ein tolles Znüni ermöglichte uns trotz der zum Teil anstrengenden Arbeiten wie vorgesehen gegen 11 Uhr unsere Käselaiber für den folgenden Reifeprozess fertig zu haben. In vier bis sechs Wochen kann ich die Käse zum Verzerr gereift holen. Wir freuen uns schon jetzt auf diese Eptinger Delikatesse.

Vielen herzlichen Dank an Thomas. Du hast uns ganz toll geführt und uns einen Riesenspass ermöglicht!

Niggi Kümmerli

«Wort und Musik»

Gottesdienst mit der Kantorei St. Arbogast am Samstag, 23. März 2024 um 18.00 Uhr in der Röm.-kath. Kirche Muttenz, Liturgie René Hügin

Unter der Leitung von Angelika Hirsch mit dem Orchester Camerata Basel und den Solisten Aline Du Pasquier, Christina Metz, Raphael Oliveira und Raitis Grigalis werden Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart aufgeführt, die Missa brevis in D (KV194), das Laudate dominum (KV339) und das Ave verum corpus (KV618).

Palmsonntag in unserer Pfarrei

Am Palmsonntag, 24. März um 10.15 Uhr feiern wir einen Familiengottesdienst mit Palmweihe, Prozession, Leidensgeschichte und Eucharistiefeier. Der Gottesdienst wird musikalisch bereichert durch den Gospelchor unter der Leitung von Lara Bevilaqua.

Im Anschluss laden wir alle herzlich ein zum Mittagessen ins Pfarreiheim. Zum Essen gibt es einen feinen gemischten Salat, Frikadellen und Pommes-Frites und einen süssen Abschluss. Für das Essen ist eine Anmeldung erforderlich bis am Dienstag, 19. März.

Wir freuen uns auf Jung und Alt, auf Gross und Klein!